• 1

Jahreshauptversammlung 2018

Am 10.02.2018 um 19 Uhr 30 eröffnete Ortsbrandmeister Udo Rossenfeld die Jahreshauptversammlung 2018 der Ortsfeuerwehr Stöcken. Dazu begrüßen konnte er den stellvertretenden Bezirksbürgermeister Bernd Dieter Janischowsky, Herrn Dr. Christian Kielhorn für die Fachbereichsleitung, Frau Marina Scholze als Vertretung des BBL2, den stellvertretenden Stadtbrandmeister Helmuth Linnemann, den Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Vinnhorst Torsten Keune, das Ehrenmitglied der Ortsfeuerwehr Stöcken Werner Kühl und weitere zahlreiche Mitglieder der Einsatzabteilung und der Alters- und Ehrenabteilung.
Nach den Berichten des Ortsbrandmeisters, der Jugendfeuerwehrwartin, der Kinderfeuerwehrwartin kam noch der Gerätewart zu Wort. Abschließend berichteten die Kassenprüfer von der erfolgreichen Kassenprüfung und stellten den Antrag auf Entlastung des Kommandos. Die Versammlung stimmt der Entlastung zu.
Da unserer Kassenwart seinen Lebensmittelpunkt nach Hamburg verlegt hatte, musste ein neuer Kassenwart/In gewählt werden. Als seine Nachfolgerin wurde Carolin Schoppe gewählt. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Simon Hochwald für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch ein neuer Schriftführer stand auf dem Wahlzettel. Von der Versammlung wurde Andrè Wackermann zum neuen Schriftführer gewählt. Als neuer Kassenprüfer wurde Philipp Wendschuh gewählt, er löst Mark-Philipp Stanko ab, der nach zwei Jahren als Kassenprüfer turnusmäßig ausscheidet.

Herr Bernd Dieter Janischowsky überbrachte die Grüße des Stadtbezirksrates Herrenhausen Stöcken und danke der Ortsfeuerwehr für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Für die Zukunft wünschte er der Ortsfeuerwehr viel Erfolg.

Herr Dr. Christian Kielhorn überbringt den Dank der Fachbereichsleitung für die in 2017 geleistete Arbeit. Besonders geprägt hat das Jahr 2017 eine Vielzahl von Unwettereinsätzen. Insgesamt wurde wurde in 2017 viermal Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr auf Grund von Unwettern ausgelöst. Für 2018 steht die Ablösung der vorhandenen Schutzhelme und Flammschutzhauben an. Herr Kielhorn hatte ein neuen Helm zur Ansicht mit dabei.

Für die Kollegen der Feuer- und Rettungswache 2 war Frau Marina Scholze, in Vertretung des BBL 2, anwesend. Sie bedankte sich im Namen aller drei Wachabteilungen für die sehr gute Zusammenarbeit bei den Einsätzen und bei gemeinsamen Übungen.

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Helmuth Linnemann gab einen Überblick über das Einsatzgeschehen in 2017 und über die Personalentwicklung des Jahres 2017. Ebenfalls sehr erfolgreich zeigte sich das Ausbildungsjahr 2017. Es ist wieder gelungen die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehr Hannover auf einem erfreulich hohen Niveau zu halten. Abschließend bedankte er sich für die geleistete Arbeit in 2017 und wünschte ein erfolgreiches und unfallfreies Jahr 2018.

Da keine Anträge vorlagen konnte gleich zum Tagesordnungspunkt 8, Ehrungen und Beförderungen übergegangen werden. Befördert wurden Sandra Lenhof zur Oberfeuerfrau, Carolin Schoppe zur Hauptfeuerwehrfrau und Caroline Völker zur Löschmeisterin.
Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung 2018 standen noch zwei Ehrungen an. Werner Kühl wurde für seine 60 – jährige Mitgliedschaft und Andreas Kühl für seine 40 – jährige Mitgliedschaft geehrt. In seiner Laudatio ging Ortsbrandmeister Udo Rossenfeld auf das Feuerwehrleben von Werner und Andreas Kühl ein. Werner Kühl hat 1964 die Jugendfeuerwehr Stöcken als eine der ersten Jugendfeuerwehren in Hannover gegründet. Er übernahm in der Folge leitende Posten in der Jugendfeuerwehr Hannover, dem damaligen Löschbezirk Stöcken und in der Führung der freiwilligen Feuerwehr Hannover. Seinen Feuerwehrruhestand erreichte er als stellvertretender Stadtbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Hannover. Sein Leben war und ist immer noch durch die Freiwillige Feuerwehr geprägt. Dies wird auch durch die vielen Auszeichnungen belegt, die er in der Stadt Hannover, der Region Hannover, Niedersachsen und auch vom Deutschen Feuerwehrverband empfangen hat.
Andreas Kühl wurde für seine 40 – jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Auch sein Leben wird im großem Umfang von der Feuerwehr geprägt. Über 25 Jahre ist Andreas bereits Gerätewart in der Ortsfeuerwehr Stöcken.

Alle beförderten und geehrten Mitglieder wurden mit einem dreifachen „Gut Wehr“ von der Versammlung geehrt. Um 21 Uhr 30 wurde der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung beendet. Mit einem Essen wurden noch einige gemeinsame Stunden in gemütlicher Runde verbracht. An dieser Stelle vielen Dank an die unermüdlichen Helfer im Hintergrund, die das alles möglich gemacht haben.

  • JHV_2018_01
  • JHV_2018_02
  • JHV_2018_03
  • JHV_2018_05
  • JHV_2018_06
  • JHV_2018_07
  • JHV_2018_08
  • JHV_2018_09
  • JHV_2018_10
  • JHV_2018_11